Wie kann ich heikle Gespräche erfolgreicher führen und meine Interessen klar und konstruktiv zum Ausdruck bringen?

Wenn etwas auf dem Spiel steht, wird ein Gespräch heikel. Davor kann man sich drücken. Oder es „Augen-zu-und-durch“ hinter sich bringen. Leider ist das oft keine so gute Idee. Wenn Sie Beziehungen verbessern und kommunikativ wachsen wollen, helfen wir Ihnen, Schwieriges zur Sprache zu bringen und heikle Gespräche erfolgreich führen. In 9 Schritten lernen Sie, worauf es ankommt!

Im Arbeitsleben gehört es zu den täglichen Herausforderungen, Kommunikation effektiv und positiv zu gestalten. Das gilt insbesondere dann, wenn unterschiedliche Interessen, Sichtweisen und Bedürfnisse auf einander treffen. Oft fehlt es dann an Mut und Kompetenz, Kontroverses klar anzusprechen, die eigenen Interessen deutlich zu benennen und tragfähige Vereinbarungen zu treffen. Vermeidung und Aufschieben heikler Gespräche hat aber seinen Preis: Relevante Klärungen und Entscheidungen werden auf die lange Bank geschoben und behindern dadurch eine effiziente Zusammenarbeit und Aufgabenerfüllung. 

In dem Seminar werden Gesprächsfertigkeiten für das Führen heikler Gespräche vermittelt und trainiert. Auf der Grundlage des 9 Schritte-Modells von Kerry Pattersen wird ein praxistaugliches Vorgehen vermittelt. 

 

Mit dem Vorgehen können Sie folgendes lernen 

  • Mut finden, Probleme und Kniffliges konstruktiv anzusprechen
  • Die eigenen Erwartungen und Interessen konstruktiv zum Ausdruck bringen
  • Eigene Kommunikationsmuster und ihre Wirkung beim Gegenüber besser verstehen 
  • Fallstricke und Stolpersteine in Gesprächen frühzeitig erkennen
  • Werkzeuge für Deeskalation einsetzen
  • Als Kommunikationspartner geschätzt zu werden 
 

 

Von allen Lebenskompetenzen die uns zur Verfügung stehen, ist Kommunikation wohl die Mächtigste.

Bret Morrison
 

    Inhalte, Dauer und Umfang der Veranstaltungen planen wir gemeinsam mit Auftraggebern und Personalverantwortlichen. Neugierig? Rufen Sie uns an 07562/970830!

    Ein Insider-Blick in unsere „Toolbox“:

    • Klarheit gewinnen über die eigenen Ziele mit dem inneren Team
    • Wahrnehmung schulen für Spannungen mit somatischen Markern
    • Im Pfadmodell lernen Fakten und Deutungen zu unterscheiden 
    • Differenziert hören und sprechen mit dem 4 Ohren Modell
    • Deeskalieren mit der Kontrastierungstechnik
    • Im Dialog bleiben mit Gewaltfreier Kommunikation
    • Empathie schulen mit dem Aktiven Zuhören
    • Spannungsfelder wertschätzend beschreiben mit dem Wertequadrat
    • Emotionen kontrollieren mit der ABC-Übung
    • Lösungen finden mit dem Tetralemma