Wie kann unser Teamwork agiler werden, Verantwortung besser geteilt und Beteiligung vergrößert werden?

Die Kooperations-Schmiede - Agile Tools für mehr Zusammenarbeit

Wollen Organisationen agiler werden, brauchen sie Teams, in denen es Bereitschaft und Kompetenz zur Verantwortungsübernahme gibt. Führungskräfte und Mitarbeiter müssen hierzu oft gewohnte Pfade verlassen. Nicht nur anderes Denken ist gefragt, sondern auch neue Arbeitsmethoden und Tools, mit denen es Spaß und Sinn macht Arbeit anders zu leben. Wir zeigen Ihnen gerne unsere aktuellen Lieblings-Tools!

Entscheidungen treffen, Wissen teilen, Erfolge feiern, Anerkennung zeigen, Ideen entwickeln, tracken und umsetzen - mit neuen agilen Kooperationswerkzeugen können sich Teams und Führungskräfte fit machen für ein dynamisches, motiviertes und selbstorganisiertes Teamwork.

 

Die Kooperationswerkstatt ist ein experimentelles Workshop-Format für Führungskräfte, Teams und jeden, der neugierig ist auf neue Wege der Zusammenarbeit. Es werden verschiedene Werkzeuge vorgestellt, ausprobiert und als Experimente in die eigene Praxis transferiert. 

Vor dem Gebrauch neuer Werkzeuge sensibilisieren wir für die notwendige Haltung bei der Anwendung: Experimentieren und Neues wagen - Verantwortung übernehmen – Vertrauen schenken.

„Wenn Führungskräfte einerseits eine agile Organisation haben und andererseits in dieser die volle Kontrolle behalten wollen, dann ist das so, als wünschte man sich einen eisigkalten, sonnigen Regentag.“

Markus Reimer
 

    Sie wollen das Gesamtpaket? Besuchen sie unsere Kooperationsschmiede am 21. – 22.11.2019 

    Sie wollen den passgenauen Workshop? Rufen Sie uns an 07562/970830!

    Ein Insider-Blick in unsere „Toolbox“:

    • Verantwortung neu verteilen mit dem Delegationsboard
    • Anerkennung leben mit der Kudo-Box
    • Selbstverantwortung stärken mit dem Kanban-Board
    • Handlungsfähigkeit erhöhen durch agile Entscheidungsverfahren
    • Brainstorming mit kreativen Methoden
    • Commitment schaffen mit der „Affektbilanz“
    • Teamentwicklung mit der „Teamcharta“